Claus R. Kullak | © 2020 Mareike Billen

Claus R. Kullak | Herausgeber

Claus Kullak hat schon so vieles in seinem Leben gemacht. Jetzt gibt er Couch und Chaos heraus. Was dabei sein Job ist, weiß aber niemand.

Pronomen: er/ihn | 1975 | Themen: Beziehungen, ADHS, Depression, Burnout & Zeugs

Seit er in die zehnte Klasse gekommen ist, macht Claus Kullak Zeitschriften: erst Schülerzeitung, dann Lyrikzeitschrift, dann Musikmagazin, dann noch ein Musikmagazin … und so weiter, bis er wieder bei der Schülerzeitung gelandet ist (als Lehrer).

Nachdem er erst 14 Jahre (weil zwei Mal 7.) Unterricht besucht und dann noch mal 9 1/2 Jahre Unterricht gegeben hat, hat er die Schule geschmissen. Musste auch mal sein.

Irgendwann 2015 hat er angefangen, Chefredakteurin Saskia Dreßler und mit ihr die anderen Leute aufzutreiben, die für euch die Inhalte für Couch und Chaos (damals noch Doodad) geschrieben, fotografiert und erstellt haben und nicht damit aufhören wollen. Viele davon hat er mal in Journalismus unterrichtet (und gemeinsam mit ihnen viele Preise gewonnen).

Seine Hauptaufgaben bei Couch und Chaos sind konzeptioneller und beratender Natur. Das heißt, er hängt auf der Couch rum und vermeidet Chaos.

Was Claus R. Kullak für dich tun kann

Abseits von Couch und Chaos arbeitet er als Lektor und Korrektor, als Autor und Ghostwriter und an der Mammutaufgabe, das viele Material, das er über die Jahre für Schule und Volkshochschule zu verschiedenen Themen erarbeitet hat, neu aufzubereiten und zu veröffentlichen:

Couch und Chaos hat von Claus Kullak viel gelernt. Wenn auch du mehr zum Schreiben von Artikeln, Blogs, Hausarbeiten, der Bachelorthesis, deinen Geschichten und deinem ersten Roman lernen möchtest, schreib ihn an: claus.kullak@prepon.de.

Was du für Claus R. Kullak tun kannst

Claus Kullak lässt sich gerne zum Kaffee einladen. Wenn du mehr tun möchtest, werde sein Patreon.

Artikelauswahl von Claus R. Kullak

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: